Ein-/Ausgänge an den Seiten (Locking-Buchsen)

Vor allem rechts, auf der Eingangs-Seite, ist eine Locking-Buchse sinnvoll, so kann im Eifer des Gefechts nicht aus versehen die Gitarre ausgestöpselt werden (zumindest nicht am Pedalboard).
Die Locking-Buchsen sind auf beiden Seiten "locking" (also auch innen im Pedalboard) und erlauben durch ihre kompakte Konstruktion kurze Kabelwege.
Alle Locking-Buchsen sind stereo (TRS) ausgeführt, auch wenn sie in den meisten Fällen mono betrieben werden.

Wenn Dein Amp keine FX-Loop hat und Du keinen Kanalumschalter auf dem Pedalboard hast, empfehle ich auch als Ausgang eine Locking-Buchse.
Bei mehreren Kabeln zum Amp ergibt es Sinn, keine Locking-Buchse zu verwenden, sondern die Anschlüsse in einer Patchbay zusammenzufassen.

Weiter zu Kapitel 6: Patchbay & Stromversorgung